Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit...

26.09.2017 - Ärztliche Untersuchung der Niddataler Feuerwehren

Einmal im Jahr wird im Feuerwehrgerätehaus in Kaichen die ärtzliche Untersuchung durch die "PIMA Health Group GmbH" für die Niddataler Feuerwehr durchgeführt. Beginn war um 17:00 Uhr und endete gegen 20:00 Uhr nach dem die ca. 45 Angehörigen auf Herz und Nieren geprüft wurden.

Es wurde nach verschiedenen Kategorien untersucht:

  • Allgemeine Feuerwehrtauglichkeit (AFt)
  • G26.3 - Schwerer Atemschutz
  • CE-Führerscheinverlängerung gemäß Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

Allgemeine Feuerwehrtauglichkeit (AFt):

Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau kann grob gesagt jeder werden, der das 16. Lebensjahr vollendet, die ärztliche Untersuchung (Allgemeine Feuerwehrtauglichkeit – AFt) erfolgreich überstanden und den Grundlehrgang bestanden hat.

 

G26.3 - Schwerer Atemschutz:

  • Erhebung der Krankheitsvorgeschichte
  • Körperliche Untersuchung
  • Sehtest
  • Hörtest
  • Urinuntersuchung
  • Blutuntersuchung, Leberwerte Blutbild, Blutzucker
  • Röntgen der Lunge (alle 6 Jahre)
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Belastungs-EKG (inklusive Ruhe EKG)

 

CE-Führerscheinverlängerung gemäß Fahrerlaubnisverordnung (FeV):

  • Anamnese
  • Ärztliche Befundung, Dokumentation
  • Ärztliche Untersuchung mit Bescheinigung nach Anlage 5.1 FEV
  • Untersuchung des Sehvermögens mit Bescheinigung nach Anlage 6.2 FEV
  • Gesichtsfeldprüfung (Perimetrie)

 

Text: Florian Erlenmaier

Montag, 23. Juli 2018